Waldbildung Mensch & Natur

 

Wald macht Schule

 

 Spiel und Spass in der Natur ist wichtig

Immer häufiger schaue ich zurück und vergleiche meine Kindheit mit den Gegebenheiten heute. Als ich Kind war, meine Schulkollegen und ich uns langweilten, klagten wir, wir hätten "nichts zu tun". Wir hatten damals weder Smartphone noch Computer, aber unsere Eltern wussten, dass da draussen ein ganzer Fundus an Ideen, ja eine ganze Schatztruhe voller Dinge lauerten, die man anstellen könnte. Also lautete ihre einfache Antwort meistens " Geht raus spielen" ..  




Naturpädagogik

Wie der Name schon sagt, spielt die Natur in der Naturpädagogik die Hauptrolle. Bei dieser Art der Pädagogik geht es darum, dass Kinder und Jugendliche am eigenen Leib die Natur erleben. Sie sollen sie mit allen Sinnen erfassen können und so einen direkten Bezug zur Natur aufbauen. Gerade in einer Zeit, in der viele Kinder in Städten kaum noch in Kontakt mit echter und unberührter Natur kommen, ist diese Art der Pädagogik nicht nur sinnvoll, sondern auch ein tolles Erlebnis für die Kinder. Viele Kinder und Jugendliche verbringen viel Zeit vor dem Fernseher oder dem Computer und haben gar nicht die Möglichkeit, Natur am eigenen Leib kennen zu lernen.

Waldpädagogik 

Waldpädagogik ist ganzheitliches Lehren und Lernen im Lebensraum Wald und ein wertvoller Ansatz für die Arbeit mit Menschen aller Altersgruppen. Sie versteht sich als Wald Bezogene Umweltbildung im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Die Waldpädagogik versetzt den Einzelnen in die Lage, verantwortungsvoll und zukunftsfähig zu denken und zu handeln.

Ziel

Ziel der Naturpädagogik ist es, die Kinder und Jugendlichen an die Natur heranzuführen und sie zu einem respektvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen zu erziehen. Mit der Naturpädagogik wird ein Grundstein gelegt für ein Bewusstsein, durch das die Kinder, auch wenn sie erwachsen geworden sind, der Natur mit Achtung gegenüberstehen.


Der Natur gegenüber aufgeschlossen sein  

Entwickelt eine Beziehung zur Natur, indem Ihr eure Sinne schärft. Nehmt Natur ganz bewusst wahr. Nehmt wahr wie die Luft riecht, bevor ein Regen niedergeht. Setzt euch still unter einen Baum und beobachtet, wie alle die Natur um euch herum einer Täglichen Routine folgt. Kostet wie eine frisch gepflückte Brombeere schmeckt. Ertaste mit blossen Händen, wie sich die Rinde einer Eiche anfühlen. Öffnet euch gegenüber der Natur, und schon wird sich eine ganze Zauberwelt voller Abenteuer auftun.